Schutz vor Stolpersteinen auf dem Weg zum Himmlischen Königreich

Veröffentlicht auf

Der Protagonist, der das neue Werk Gottes vier Monate lang angenommen hatte, sah in einem Evangeliumslager negatives Material, das ihm Zweifel an Gottes Werk gab. Später, unter der Führung von Gottes Worten, sah er die Gerüchte als das, was sie waren, und bestätigte den wahren Weg. Im Folgenden wird die wahre Erfahrung des Protagonisten dargestellt.

Im Oktober 2014 kam ich zum Studium nach Deutschland. Zuerst war ich voller Selbstvertrauen, mich in das Leben in einem fremden Land einzufinden, aber aufgrund der Sprachbarriere und des enormen Studienstresses verblasste mein ursprüngliches Selbstvertrauen allmählich. Gerade als ich in meinem depressivsten Zustand war, nahm mich eine meiner Klassenkameraden mit in eine chinesische Kirche. Die Brüder und Schwestern dort begrüßten mich sehr herzlich, luden mich aktiv ein, mit ihnen zu essen, und segneten mich, was mir das Gefühl gab, von meinen Sorgen sehr befreit zu sein. Danach nahm ich oft an Bibelstudien und Samstagsgottesdiensten teil und wurde so Christ.

Allmählich entdeckte ich, dass es in den Predigten, die der Pastor hielt, keine Erleuchtung gab. Viele der Gläubigen waren in physische Beziehungen miteinander verwickelt, und sie aßen Snacks oder plauderten während der Treffen. So genoss ich die Treffen nicht mehr. In der Zwischenzeit sagten der Pastor und seine Frau oft, dass ihr Geist längst verkümmert sei, dass ihr Leben nicht erneuert worden sei und sie nicht wüssten, was sie tun sollten. Außerdem hatten sie keine gottesfürchtigen Herzen: Als sie nachsichtig sprachen oder sahen, dass einige Brüder oder Schwestern Dinge taten, die nicht dem Willen Gottes entsprachen, nahmen sie es nicht ernst und sagten lachend: „Keine große Sache. Der Herr Jesus hat alle unsere Sünden vergeben.” Die Kirche organisierte auch alle möglichen Aktivitäten und Abendessen, die nach außen hin lebendig aussahen, aber mich nicht die Gegenwart des Herrn spüren ließen. Später verwelkte mein Geist bis zu einem gewissen Grad, und ich konnte nicht anders, als wieder im Fleisch zu leben: Ich habe mich in Online-Spielen verloren.

Anfang 2017 lernte ich Schwester Sun im Internet kennen. Als ich mit ihr sprach, fand ich heraus, dass sie jemand war, der wirklich an Gott glaubt, weil sie in vielen Dingen über Gottes Absichten sprechen konnte, was mir viel Hilfe brachte. Eines Tages, als wir über unsere Gebets-Erfahrungen sprachen, sagte ich peinlich berührt: „Ich weiß nicht, wie man betet. Die Brüder und Schwestern können lange beten, während ich nur ein paar Gebete sprechen kann.” Dann sagte sie: „Es spielt keine Rolle, wie viele Worte es in unserem Gebet gibt; der Schlüssel ist, ob unser Gebet von Gott angenommen wird oder nicht.” Dann schickte sie mir eine Passage und sagte mir: „Es geht um die Ausübung des Gebets. Du solltest es lesen.” Nachdem ich es schnell durchgeblättert hatte, stellte ich fest, dass es nicht aus der Bibel stammt. Ich dachte, es wäre vielleicht aus einem anderen Buch, und fing dann an zu lesen: „Was bedeutet es, wirklich zu beten? … Gebet ist keine Angelegenheit, bei der man Formalitäten erledigt oder einem Verfahren folgt oder die Worte Gottes rezitiert, das heißt, Gebet bedeutet nicht, Worte nachzuplappern und andere zu imitieren. Im Gebet musst du dein Herz Gott geben, die Worte in deinem Herzen mit Gott teilen, damit du von Gott berührt werden kannst. Wenn deine Gebete wirkungsvoll sein sollen, dann müssen sie auf deinem Lesen der Worte Gottes beruhen. Nur dadurch, dass du inmitten der Worte Gottes betest, wirst du in der Lage sein, mehr Erleuchtung und Erhellung zu empfangen.” Je mehr ich diese Worte las, desto mehr fühlte ich, dass sie frisch und erleuchtend waren und mir einen Weg geben konnten, dem ich folgen konnte; ich war sehr inspiriert. Ich hatte noch nie von einer solchen Art zu beten gehört, noch hatte ich den Pastor oder die Ältesten solche Dinge sagen hören. Ich fühlte, dass es keine Möglichkeit gab, dass diese Worte von einem normalen Menschen gesprochen werden konnten. Ich dachte: „Wo hat Schwester Sun das her? Ist es wirklich von einer spirituellen Arbeit?“ Aus Neugierde schaute ich online nach dem Abschnitt und fand zu meiner Überraschung, dass er von der Kirche des Allmächtigen Gottes kam. Ich starrte auf den Computer und war schockiert und erinnerte mich, dass uns die Kirche vor einiger Zeit über eine Sekte Namens-der Östliche Blitz im Internet informiert hatte, und dass wir sie blockieren sollten, wenn wir sie sehen. Unerwartet plauderte ich tatsächlich mit ihnen und wusste nicht, was ich tun sollte. Ich wurde nervös, fühlte aber, dass der von Schwester Sun gesendete Text wirklich gut war, denn er hatte die richtigen Wege der Praxis aufgezeigt und mir Klarheit gegeben. Und in meinen Begegnungen mit Schwester Sun in den folgenden Tagen half sie mir geduldig und sagte mir, wie ich üben sollte, um Gott in den Dingen, denen ich begegnete, zufrieden zu stellen. Ich fühlte, dass sie wirklich aufrichtig war, und dass an ihr nichts falsch war. Je mehr ich nachdachte, desto verwirrter fühlte ich mich. „Liegt es daran, dass ich keine Einsicht habe? Nein, ich kann sie nicht blind ablehnen. Ich muss das herausfinden“, dachte ich. Also sagte ich zu Schwester Sun, als ob nichts geschehen wäre: „Diese Lehren sind sehr gut. Ich mag sie sehr gerne.”

In den folgenden Tagen war alles, worüber die Schwester Sun mit mir gesprochen hat, unser Glaube an Gott. Wenn wir über einige Probleme sprachen, schickte sie mir etwas relevantes Material und erklärte es mir geduldig, um mir zu helfen, es zu verstehen, was mir sehr geholfen hat. Ich spürte, dass sie das Werk des Heiligen Geistes hatte. Eines Tages konnte ich nicht anders, als sie zu fragen: „Diese von dir gesendeten Texte stammen aus der Kirche des Allmächtigen Gottes, nicht wahr?” Sie antwortete: „Ja, das sind sie.” Und dann sagte ich: „Ich habe gehört, wie du Zeugnis von der Rückkehr des Herrn Jesus abgelegt hast, aber einige Leute glauben es nicht. Wie kann ich also bestätigen, dass das Evangelium, das du verbreitest, von Gott kommt?” Schwester Sun sagte: „Wenn wir unterscheiden wollen, ob etwas aus Gottes Werk und Worten kommt oder nicht, und ob es der richtige Weg ist, sollten wir zuerst wissen, dass Gottes Werk und Worte sicherlich einige praktische Ergebnisse bringen. Wenn wir davon erfahren, werden wir die Prinzipien verstehen, den wahren Weg vom falschen Weg zu unterscheiden, und so können wir den Unterschied erkennen.” Danach teilte Schwester Sun mit mir eine Passage der Worte des Allmächtigen Gottes: „Wenn du also unterscheidest, ob oder ob nicht es der wahre Weg ist, musst du besonders darauf achten, ob oder ob nicht es das Werk des Heiligen Geistes gibt. Danach musst du prüfen, ob oder ob nicht dieser Weg die Wahrheit enthält. Diese Wahrheit ist die Disposition des Lebens der normalen Menschlichkeit. Das heißt, es ist das, was vom Menschen gefordert wurde, als Gott ihn am Anfang erschaffen hat – und zwar die gesamte normale Menschlichkeit (einschließlich des menschlichen Verstandes, der Einsicht und Weisheit und des Grundwissens darüber, Mensch zu sein). Das heißt, darauf musst du achten und darüber entscheiden: Führt dieser Weg den Menschen in ein Leben normaler Menschlichkeit – oder nicht? Wird die Wahrheit, über die gesprochen wird, gemäß der Realität der normalen Menschlichkeit gefordert – oder nicht? Ist diese Wahrheit praktisch und real – oder nicht – und ist sie auch wirklich zeitgemäß – oder nicht? Wenn es die Wahrheit gibt, dann ist sie imstande, den Menschen zu normalen und wirklichen Erfahrungen zu bringen. Darüber hinaus wird der Mensch immer normaler; der menschliche Verstand des Menschen wird immer vollständiger; das Leben des Menschen im Fleisch und das spirituelle Leben werden immer geregelter und die Gefühle des Menschen normalisieren sich immer weiter. Das ist der zweite Grundsatz. Es gibt noch einen weiteren Grundsatz: Vergrößert sich das Wissen des Menschen über Gott – oder nicht? Weckt das Erfahren dieser Arbeit und Wahrheit eine Liebe zu Gott in ihm und kann es ihn immer näher zu Gott bringen – oder nicht? Damit kann bemessen werden, ob es der wahre Weg ist – oder nicht. Am wesentlichsten ist, ob dieser Weg eher realistisch als übernatürlich ist und ob oder ob nicht er das Leben des Menschen beschaffen kann? Wenn er mit diesen Grundsätzen übereinstimmt, kann die Schlussfolgerung gezogen werden, dass dieser Weg der wahre Weg ist.“

Schwester Sun hat dann diese Aussage geteilt: „Durch die Worte Gottes wissen wir, dass man aus drei Aspekten beurteilen kann, ob etwas der wahre Weg ist oder nicht. Zuerst sollten wir erkennen, ob es das Werk des Heiligen Geistes ist. Das Werk des Herrn Jesus ist von Gott. Damals, nachdem sie Seine autoritativen und kraftvollen Worte und Werke gesehen hatten, folgten Ihm viele Menschen. Schließlich verbreitete sich Sein Erlösungswerk in der ganzen Welt. Ebenso hat sich das Werk des Allmächtigen Gottes der letzten Tage nicht nur über das ganze Festland Chinas verbreitet, sondern auch auf alle Nationen der Welt. Und vor allem, nachdem es Gottes Worte gelesen hat, kann Sein auserwähltes Volk seine Schwächen loswerden und zunehmend an Gott glauben. Das ist das Ergebnis des Wirkens des Heiligen Geistes.” Nachdem ich die Gemeinschaft von Schwester Sun gehört hatte, dachte ich an die tatsächlichen Umstände in unserer Kirche: In den Predigten, die der Pastor hielt, gab es keine Erleuchtung; der Glaube der Gläubigen war kalt geworden; wir alle folgten dem Fleisch und den bösen Trends der Welt in unserem täglichen Leben. Um die Kirche zu verjüngen, organisierte unsere Kirche oft alle möglichen Aktivitäten, aber unsere Probleme verbesserten sich überhaupt nicht. Im Gegensatz dazu fühlte ich mich in meinen Interaktionen mit Schwester Sun damals nicht mehr negativ oder schwach. Und, was noch wichtiger ist, nachdem ich die Worte des Allmächtigen Gottes gelesen hatte, wusste ich auch, wie man auf eine Weise betet, die dem Willen Gottes entspricht, und begann, ein Herz zu haben, das verfolgen wollte. Ich konnte die Führung des Heiligen Geistes spüren.

Schwester Sun fuhr fort: „Zweitens sollten wir prüfen, ob der Weg die Wahrheit enthält oder nicht, und ob er Veränderungen in unseren Lebenseinstellungen bewirken kann. Wir alle wissen, dass wir Menschen, nachdem wir von Satan verdorben wurden, die Diener der Sünde gewesen sind. Das Erlösungswerk des Herrn Jesus hat uns nur von den Fesseln des Gesetzes erlöst, aber die sündige Natur von uns hat sich nicht verändert. Heute ist Gott im Fleisch zurückgekehrt und spricht Millionen von Worten aus und vollbringt das Werk des Gerichts, das mit dem Haus Gottes beginnt, auf der Grundlage des Erlösungswerks des Herrn Jesus. Durch das Lesen der Worte Gottes und das Erleben des Gerichts und der Züchtigung Seiner Worte lernen wir allmählich von unserer eigenen korrupten Natur und lernen einen echten Hass auf sie kennen; unsere Motivationen und Ansichten über den Glauben an Gott werden allmählich gereinigt und verändert. Und viele Videos dieser wahren Zeugnisse wurden produziert und online veröffentlicht: das sind alles Fakten, die für alle sichtbar sind. So kann man sehen, dass die vom Allmächtigen Gott geäußerte Wahrheit uns wirklich verändern kann.

„Drittens sollten wir prüfen, ob uns diese Phase der Arbeit neue Erkenntnisse über Gott geben kann oder nicht. Wie wir alle wissen, sind wir Menschen nicht in der Lage, in das geistige Reich einzudringen, so dass wir Ihn nur dann kennenlernen können, wenn Gott selbst uns Seine Taten offenbart. Es ist wie im Zeitalter des Gesetzes, als Jehova Gott Gesetze verkündete, um das Leben der Menschen zu leiten. Das Volk, das sich an die Gesetze hielt, hatte Gottes Schutz und Gnade, und das Volk, das die Gesetze brach, wurde niedergeschlagen und von Gott verflucht. Daraus ergibt sich eine gewisse Kenntnis der Disposition Jehovas für Erhabenheit und Zorn. Im Zeitalter der Gnade wurde der Herr Jesus an ein Kreuz genagelt, um die Menschheit zu erlösen, von der wir Seine Disposition für Liebe und Mitgefühl kennen. Heute, durch die Erfahrung des Werkes des Allmächtigen Gottes und Seiner Worte, wissen wir, dass Gottes Disposition in erster Linie rechtschaffen ist: Wenn wir Gott gehorchen und Gott verehren, beschützt und umsorgt Er uns in jeder Situation; wenn wir uns Gott entziehen und uns Gott widersetzen, wird Er sich sofort vor uns verbergen und uns richten und zurechtweisen; wenn Satans böse Kräfte Gottes Werk stören und zerstören, werden sie sofort mit Gottes Feuer und Bestrafung konfrontiert werden. Aus den verschiedenen Werken Gottes können wir erkennen, dass Er unterschiedliche Dispositionen hat. Er ist nicht nur barmherzig und freundlich, sondern noch mehr heilig und majestätisch. Durch das Lesen der Worte des Allmächtigen Gottes und die Erfahrung Seines Werkes können wir dieses Verständnis von Gott haben.”

Nachdem ich die Worte der Schwester gehört hatte, fühlte ich, was sie sagte, war vernünftig, und ich fühlte mich auch in meinem Herzen aufgeheitert. Nachdem ich die Prinzipien verstanden hatte, den wahren Weg vom falschen Weg zu unterscheiden, hatte ich keine Angst mehr, mich täuschen zu lassen. Danach hat Schwester Sun mit mir über die drei Phasen von Gottes Werk gesprochen. Dann sah ich mir die verschiedenen Tanz- und Gesangsvideos und Gospelfilme der Kirche des Allmächtigen Gottes an, die mein Leben und meinen Geist erneuerten. Nach vielen Tagen der Recherche, Suche und Kameradschaft in Versammlungen war ich mir sicher, dass der Allmächtige Gott der zurückgekehrte Herr Jesus ist. Daraufhin schloss ich mich der Kirche des Allmächtigen Gottes an und lebe jetzt ein Kirchenleben mit den Brüdern und Schwestern.

Eines Tages luden mich die Brüder und Schwestern aus meiner ursprünglichen Kirche ein, an einem Evangeliumslager teilzunehmen. Ich dachte, ich könnte diese Gelegenheit nutzen, um ihnen das Evangelium zu predigen, und so ging ich mit ihnen hin. Am nächsten Tag sah ich, dass einige kritische Bücher über andere Kirchen in einem Regal standen, und als ich eines von ihnen öffnete, sah ich einige negative Informationen über die Kirche des Allmächtigen Gottes. Zuvor hatte ich einige negative Gerüchte gehört, aber damals wurde ich während meiner Nachforschungen von den Worten des Allmächtigen Gottes angezogen und schaute nie nach den relevanten Informationen im Internet. An diesem Tag, als ich die Informationen las, wurde ich nervös. Plötzlich sah ich eine Information: „Wenn die Menschen an den Allmächtigen Gott glauben, werden sie ihre Familien im Stich lassen.” Damals konnte ich nicht anders, als nachzudenken: „Die Brüder und Schwestern aus meiner ursprünglichen Kirche sind damit beschäftigt, sich um ihre Familien zu kümmern und haben manchmal sogar keine Zeit, an Versammlungen teilzunehmen. Warum haben die Menschen von der Kirche des Allmächtigen Gottes so viel Zeit, um das Evangelium zu predigen? Haben sie ihre Familien wirklich im Stich gelassen? Aber ich fühle, dass sie die Menschen sind, die wirklich an Gott glauben. Es ist unmöglich für sie, solche Dinge zu tun. Die Informationen im Internet sind nicht vertrauenswürdig.” Damals dachte ich an einen Pastor, den ich kenne, der viel Ansehen hat, Pastor Zhang. „Er glaubt seit vielen Jahren an den Herrn und versteht die Lehren des Herrn, sodass er keine Lügen erzählen wird, um mich zu täuschen. Wenn er die Worte des Allmächtigen Gottes liest, kann er sicher erkennen, ob der Allmächtige Gott die Rückkehr des Herrn Jesus ist oder nicht.” Daraufhin beschloss ich, Pastor Zhang zu konsultieren.

Nach der Versammlung fragte ich Pastor Zhang: „Es gibt eine Gemeinde, die die Rückkehr des Herrn Jesus bezeugt. Weißt du davon?” Er sagte erstaunt: „Du meinst den Östlichen Blitz?” „Ja”, sagte ich. „Ich fühle, dass die Worte des Allmächtigen Gottes wirklich gut sind….“ Aber bevor ich meinen Satz beendete, fragte er mich schnell: „Hast du ihre Bücher gelesen?” Ich sagte: „Ja.” Unerwartet starrte er mich mit starren Augen an und sagte: „Was ist so gut an ihnen? Sie haben überhaupt keine Wahrheit.“ Dann hat er mir viele negative Informationen über sie gegeben. Nachdem ich es gehört hatte, fühlte sich mein Herz an, als wäre es geleert worden, aber ich konnte nicht ganz glauben, was er sagte. Dann sagte ich dringend zu ihm: „Viele Gerüchte werden von der CCP erfunden.” Aber er sagte: „Obwohl die CCP gut darin ist, Lügen zu erfinden und Fakten zu verzerren, ist ihre Verurteilung des Östlichen Blitzes glaubwürdig. Ich fühle, dass du von den Lehren des Östlichen Blitzes gefesselt warst. Also rate ich dir, ihr Material nicht mehr zu lesen, sonst wirst du in einem schlechten Zustand zurückgelassen.“ Nachdem er das gesagt hatte, ging er und schüttelte den Kopf. Sein Gesichtsausdruck warf mich in Panik. Ich dachte: „Er hat sein ganzes Leben lang an den Herrn geglaubt, kennt die Bibel sehr gut und versteht die Lehren des Herrn. Er würde mich nicht anlügen.”

Als ich am nächsten Tag nach Hause kam, schaltete ich meinen Computer ein, kontaktierte eine Schwester aus der Kirche des Allmächtigen Gottes und fragte sie: „Liebst du deine Mutter noch? Hast du deine Familie im Stich gelassen? Ich habe immer gedacht, dass die Kirche des Allmächtigen Gottes die beste und gerechteste Kirche ist. Also schloss ich mich ihr ohne zu zögern an. Aber wenn du wirklich so bist, wie die Gerüchte sagen, dann bist du ziemlich abscheulich. Nun, ich weiß nicht, wem ich glauben soll. Du musst mir eine Erklärung geben.” Nachdem sie gehört hatte, was ich sagte, sprach die Schwester ein aufrichtiges Gebet und teilte es mir dann geduldig mit: „Bruder, du hast immer gedacht, dass die Kirche des Allmächtigen Gottes die beste und rechtschaffenste Kirche ist. Dies wurde von ganzem Herzen bestätigt, nachdem du die vom Allmächtigen Gott geäußerten Wahrheiten gelesen hast. Da du schon seit einiger Zeit mit den Brüdern und Schwestern in der Kirche des Allmächtigen Gottes in Kontakt stehst, warum hast du es dir dann nicht von deinem Herzen sagen lassen, wenn sie wirklich wie das sind, was die Gerüchte sagen? Warum verneinst du dein bisheriges Wissen nur wegen einiger Gerüchte und Hörensagen? Wer ist für deine gegenwärtigen Gefühle verantwortlich? Alles, was von Gott kommt, macht unsere Herzen ruhig, während alles, was von Satan kommt, uns unruhig, unbehaglich, unklar und undeutlich über Visionen macht, unfähig, unsere Stellung zu behaupten und sogar Gott gegenüber misstrauisch. Wenn wir gezielt auf diese Gerüchte hören und ihnen glauben, anstatt unsere Herzen vor Gott zu beruhigen, um die Wahrheit zu suchen, dann werden wir leicht von Satan gestört werden.” Was die Schwester sagte, verblüffte mich für einen Moment. Dann dachte ich: „Das ist richtig! Alles, was von Gott kommt, macht unsere Herzen ruhig. Im Laufe meiner Nachforschungen brachten mir Gottes Worte und die Gemeinschaft der Brüder und Schwestern Beständigkeit und Freude, während die negativen Informationen, die ich online sah, nur Unruhe und Zweifel brachten. Könnte es sein, dass ich wirklich von den Gerüchten gestört wurde und in Satans Tricks verfallen bin?” Also betete ich sofort zu Gott in meinem Herzen und bat Ihn, mein Herz zu beruhigen. Damals sagte die Schwestergemeinschaft zu mir: „Für jeden Gläubigen an Gott ist es das Gesetz von Himmel und Erde, das Evangelium zu predigen und für Gott Zeugnis abzulegen. Das Zeug online, das besagt, dass wir unsere Familien nicht wollen, weil wir an Gott glauben, ist also reines Gerücht und Irrtum. Wir alle kennen die Lehren des Herrn Jesus in der Bibel: ‘Wer Vater oder Mutter mehr liebt denn mich, der ist mein nicht wert; und wer Sohn oder Tochter mehr liebt denn mich, der ist mein nicht wert’ (Matthäus 10,37). ‘Also muß auch ein jeglicher unter euch, der nicht absagt allem, was er hat, kann nicht mein Jünger sein’ (Lukas 14,33). Aus den Worten des Herrn Jesus können wir ersehen, dass Gott von uns verlangt, dass wir Ihn über alles andere lieben, einschließlich unserer Ehemänner oder Ehefrauen. Denken wir an die Vergangenheit zurück: Um das Evangelium zu verbreiten und Gott zu bezeugen, haben alle Apostel und Jünger im Laufe der Jahrhunderte ihre Familien beiseite geschoben und Arbeitsplätze aufgegeben, und einige von ihnen wurden sogar für Gott zum Märtyrer gemacht. Können wir sagen, dass sie ihre Familien nicht wollten oder dass ihr Glaube falsch war? Noah verkaufte sein ganzes Eigentum, um die Arche herzustellen, predigte hundertzwanzig Jahre lang das Evangelium und hörte nie auf zu predigen, obwohl er von den Menschen verspottet und verachtet wurde. Peter war ein weiteres Beispiel: Er verließ seine Eltern und opferte seine Jugend, um dem Herrn Jesus zu folgen und überall zu predigen. Diese Menschen handelten alle nach den Anforderungen und dem Willen Gottes. Was sie getan haben, waren gute Taten und rechtschaffene Handlungen, und das sind die Beispiele, denen wir folgen sollten. Niemand beschuldigt oder verurteilt sie, weil sie ihre Familien nicht wollen. Aus ihren Erfahrungen können wir erkennen, dass jeder, der sich für Gott einsetzt, aufstehen und mit Ihm zusammenarbeiten kann, gerade weil er die Stimme Gottes gehört und Seinen Willen erkannt hat. Wir haben auch menschliche Schwächen und wollen nicht von anderen beleidigt werden; wenn nicht Gottes Worte und Liebe uns erobert hätten, hätten wir dann die Freuden des Fleisches beiseite legen und unsere eigenen Familien verlassen können? Aus Gottes Worten und Werk wissen wir, dass Gott die Menschheit so sehr liebt und dass Er darauf bedacht ist, dass jeder von Ihm gerettet wird. Um diese gute Nachricht allen mitzuteilen und die Wiederkunft des Herrn Jesus in den letzten Tagen begrüßen zu können, haben wir die Verantwortung und Verpflichtung, mehr Menschen von Gottes Werk zu erzählen. Wenn wir uns nur um unsere eigenen Familien kümmern und unsere eigenen Interessen befriedigen würden, wie könnte dann das Evangelium Gottes erweitert werden? Der Herr Jesus sagte einmal: ‚Gehet hin in alle Welt und prediget das Evangelium aller Kreatur’ (Markus 16,15). Die Verkündigung des Evangeliums ist Gottes Forderung an uns und unser moralischer Imperativ. Wenn Sie also sagen, dass unser Verlassen unserer Familien und Karrieren zur Verbreitung des Evangeliums bedeutet, dass wir unsere Familien nicht wollen und dass unser Glaube falsch ist, ist das nicht eine grobe Verzerrung der Fakten? Wir sollten lernen, die Gerüchte und listigen Pläne zu erkennen, die von Satan kommen und niemals willkürlich Gottes Werk beurteilen.”

Nachdem ich die Worte der Schwester gehört hatte, schämte ich mich sehr. Es ist nicht nur die Verantwortung aller, sondern auch die Forderung des Herrn Jesus, dass wir das Evangelium predigen und für Gott Zeugnis ablegen müssen. Darüber hinaus haben alle Heiligen im Laufe der Jahrhunderte viele Dinge für Gottes Werk aufgegeben; diese Brüder und Schwestern in der Kirche des Allmächtigen Gottes, die ihre Familien und Jobs aufgegeben haben, um das Evangelium zu predigen, praktizieren auch die Worte des Herrn. Nachdem sie Gottes Worte gehört und Gottes Absicht erkannt hatten, die Menschheit zu retten, gaben sie bereitwillig alles auf und erlitten Verfolgung und Demütigung, um das Evangelium von Gottes Werk zu verbreiten und mehr Menschen vor Gott zu bringen. Das ist nach dem Herzen Gottes und die gerechteste Sache. Kommen die, die sie verleumden, nicht zweifellos aus Satan? Sieh dir die Leute in meiner ehemaligen Kirche an: Sie opfern nicht nur nichts, sondern begehren stattdessen den Komfort des Fleisches und bitten Gott immer, ihre Familien sicher und karrierebewusst zu führen. Sie kümmern sich nur um ihre eigenen Interessen, ohne Rücksicht auf Gottes Willen. Haben solche Menschen überhaupt ein Gewissen oder eine Vernunft?

Durch die Worte der Schwester erhielt ich eine Unterscheidung dessen, was Satans Gerüchte ausmacht, und ich verstand auch den Willen Gottes in Seinem Bemühen, die Menschheit zu retten. Nach dem Treffen kam ich vor den Allmächtigen Gott, sprach ein Bußgebet und flehte Gott an, meine Unwissenheit zu vergeben. Nachts, auf dem Bett liegend, dachte ich immer wieder an eine Frage: „Die Worte des Allmächtigen Gottes sind alle die Wahrheit, die sich bestätigen lässt, wenn man sie liest. Pastor Zhang glaubt seit einem Leben lang an den Herrn und sollte die Wahrheit verstehen, aber warum erkennt er nicht, dass das Wort des Allmächtigen Gottes die Wahrheit ist, und verbreitet sogar Gerüchte und verurteilt die Kirche des Allmächtigen Gottes?”

Bei der Versammlung am nächsten Tag sprach ich über meine Verwirrung: „Nun, ich kann sicher sein, dass die verschiedenen Arten von negativen Botschaften alle unbegründete Gerüchte sind. Im Laufe meiner Nachforschungen konnte ich spüren, dass die Worte des Allmächtigen Gottes die ganze Wahrheit sind. Aber die Sache, die ich nicht verstehe, ist, warum die Pastoren – die alle einen Abschluss in Seminaren gemacht haben, lange Zeit an Gott geglaubt haben, die Bibel sehr gut kennen und sehr fromm erscheinen – nicht in der Lage sind, Gottes Stimme zu erkennen, wenn sie die Worte des Allmächtigen Gottes lesen, und sogar verurteilen und widersetzen sich ihm?” Nachdem sie meine Worte gehört hatte, teilte mir eine Schwester mit: „Obwohl sie die Schule besucht haben und die Bibel gut kennen, bedeutet das nicht, dass sie Herzen haben, die Gott fürchten, noch dass sie diejenigen sind, die Gott kennen und die Wahrheit verstehen. Der Allmächtige Gott tut jetzt das Werk des Gerichts, das mit dem Haus Gottes beginnt, und hat mehrere Millionen Worte gesprochen, um die Menschheit zu reinigen und zu retten. Hunderte von Zeugenvideos, die von der Kirche des Allmächtigen Gottes produziert wurden, wurden bereits online veröffentlicht, damit Menschen aus allen Nationen und allen Ländern suchen und forschen können. Das hat die gesamte Religionsgemeinschaft erschüttert. Brüder und Schwestern aus allen Konfessionen und Sekten, die die Wahrheit lieben, erkennen nach dem Lesen der Worte des Allmächtigen Gottes, dass dies genau die Stimme Gottes und der Wahrheit ist. Einer nach dem anderen haben sie das Evangelium vom Reich Gottes angenommen. Wir können auch bestätigen, dass dies Gottes Stimme ist, nachdem wir die Worte des Allmächtigen Gottes gelesen haben. Wenn die Pastoren und Ältesten in der Religionsgemeinschaft jedoch die Worte des Allmächtigen Gottes sehen, suchen oder untersuchen einige von ihnen nicht; einige verbreiten sogar Gerüchte, verurteilen, leugnen, widersetzen und lästern Gott, nachdem sie die Worte des Allmächtigen Gottes gelesen haben. Was ist das Problem hier? In Bezug auf diese Frage werfen wir zunächst einen Blick auf eine Passage der Worte des Allmächtigen Gottes. Der Allmächtige Gott sagt, ‘Diejenigen, die die Absicht der Arbeit Gottes nicht verstehen, sind die, die Gott Widerstand leisten, und noch mehr sind es diejenigen, die sich der Absicht der Arbeit Gottes bewusst sind, aber trotzdem nicht bestrebt sind, Gott zufrieden zu stellen. Diejenigen, die die Bibel in prachtvollen Kirchen lesen, rezitieren die Bibel jeden Tag, dennoch versteht kein einziger die Absicht der Arbeit Gottes. Nicht Einer ist in der Lage, Gott zu kennen; darüber hinaus steht nicht Einer im Einklang mit Gottes Herzen. Sie sind alle wertlose, niederträchtige Geschöpfe, die alle hoch zu Ross sind, um Gott zu belehren. Obwohl sie den Namen Gottes vor sich hertragen, widersetzen sie sich Ihm vorsätzlich. Obwohl sie sich selbst als Gläubige bezeichnen, sind sie solche, die das Fleisch des Menschen verzehren und dessen Blut trinken. Alle solche Menschen sind Teufel, die die Seele der Menschen verschlingen, Dämonen, die absichtlich jene stören, die versuchen, den richtigen Pfad zu betreten, und Stolpersteine, die den Pfad jener behindern, die Gott suchen. Obwohl sie aus „robustem Fleisch“ sind, wie können ihre Anhänger wissen, dass sie Antichristen sind, die die Menschen in ihrer Opposition zu Gott anführen? Wie können sie wissen, dass sie lebende Teufel sind, die Seelen zum Verschlingen suchen?’

„Aus den Worten des Allmächtigen Gottes können wir erkennen, dass, obwohl jemand jahrelang an Gott geglaubt hat und die Bibel sehr gut kennt, das nicht bedeutet, dass er oder sie die Wahrheit versteht und Gott kennt. Als der Herr Jesus kam, um Sein Werk zu tun, offenbarte Er viele Taten. Nach herkömmlichen Vorstellungen hätten die Hohenpriester, Schriftgelehrten und Ältesten, die mit der Schrift vertraut, rechtskundig und fromm waren, die Stimme des Messias erkennen können und dass der Herr Jesus der im Alten Testament vorhergesagte kommende Messias war. Und sie hätten die Gläubigen davon überzeugen sollen, das neue Werk des Herrn Jesus anzunehmen. Aber die Fakten sind genau das Gegenteil davon: Nachdem die Hohenpriester und Schriftgelehrten die Worte des Herrn Jesus gehört und die von Ihm vollbrachten Wunder gesehen hatten, hatten sie nicht die Absicht, zu suchen und zu akzeptieren, sondern beschworen alle möglichen Anschuldigungen gegen den Herrn Jesus und widersetzten sich und verleumdeten das Werk des Herrn Jesus. Warum war das so? Nach dem, was in der Bibel steht, wissen wir, dass die Predigt und das Werk des Herrn Jesus damals den ganzen jüdischen Staat erschüttert hat. Viele Menschen sahen den Namen des Herrn Jesus, und dann folgten Ihm immer mehr Menschen. Diese Hohenpriester, Schriftgelehrten und Pharisäer wussten in ihren Herzen deutlich, dass, wenn der Herr Jesus das fortsetzt, was er tut, bald alle jüdischen Gläubigen dem Herrn Jesus folgen würden und das Judentum ein Ende finden würde. Um also das Überleben des Judentums zu schützen, die Heiligkeit der Bibel zu schützen und eigentlich auch ihren Status und ihren Lebensunterhalt zu schützen, haben sie alles getan, was sie konnten, um Gerüchte über den Herrn Jesus zu erfinden, Ihn zu verurteilen und zu verleumden. Am Ende haben sie sogar mit der römischen Regierung zusammengearbeitet, um den Herrn Jesus ans Kreuz zu nageln. Ebenso sehen die heutigen religiösen Pastoren und Ältesten, dass die Worte des Allmächtigen Gottes die ganze Wahrheit sind und Autorität und Macht tragen. Wenn diese Worte auf alle in der Ordensgemeinschaft verbreitet werden, die die Wahrheit lieben, werden sie alle erkennen, dass dies das Wort Gottes und die Stimme Gottes ist und so vor den Allmächtigen Gott zurückkehren werden. Deshalb haben die Pastoren und Ältesten große Angst davor, dass Gläubige die Worte des Allmächtigen Gottes lesen und die Stimme Gottes hören. Sie haben noch mehr Angst, dass alle Gläubigen dem Allmächtigen Gott folgen werden, da sie dadurch ihren Status und ihren Lebensunterhalt verlieren werden. Infolgedessen verachten sie besonders den Allmächtigen Gott und erfinden wütend Gerüchte über den Allmächtigen Gott, richten, widersetzen und verurteilen ihn und tun alles, was sie können, um die Gläubigen zu stören und zu blockieren, den wahren Weg zu gehen. Das ist eine Tatsache, die alle anspruchsvollen Menschen klar sehen können. Es zeigt, dass die Wurzel des Widerstandes der religiösen Pastoren und Ältesten gegen und der Verurteilung des Allmächtigen Gottes die gleiche ist wie der Widerstand der jüdischen Pharisäer gegen den Herrn Jesus. Obwohl sie alle die Bibel sehr gut kennen und seit Jahren an Gott glauben, haben sie ein Wesen, das die Wahrheit satt hat und verachtet. Sie sind alle wie die wirklich heuchlerischen Pharisäer. Sie sind alle Antichristen!”

Als ich ihre Worte hörte, wurde ich plötzlich erleuchtet: Es stellt sich heraus, dass die Pastoren und Ältesten im Wesentlichen die gleichen sind wie die Pharisäer! Obwohl sie alle die Bibel gut kennen und sie oft erklären, hassen sie im Wesentlichen die Wahrheit und Gott; sie wirken sehr geistlich, aber im Wesentlichen sind sie heuchlerisch. Um die Gläubigen davon abzuhalten, das Werk des Allmächtigen Gottes anzunehmen, fabrizieren sie tatsächlich Gerüchte, Verleumdungen und Blasphemie. Gibt es in ihren Herzen Gottesfurcht? Ich verstand schließlich, dass wir, wenn wir zwischen den Menschen unterscheiden, sie nicht nur nach äußeren Gesichtspunkten beurteilen sollten, sondern auch nach ihren Herzen und ihrer Essenz.

In dieser Nacht schaltete ich meinen Computer ein und fand zu meiner Überraschung heraus, dass ich vom dortigen Pastor aus meiner ehemaligen Kirche vertrieben worden war. Ich dachte: Pastor Zhang muss dem Pastor von meiner Untersuchung des Werkes des Allmächtigen Gottes in den letzten Tagen erzählt haben. Ich hätte nie erwartet, dass sie Angst davor haben, dass die Gläubigen das Werk des Allmächtigen Gottes in den letzten Tagen so weit annehmen, dass sie mich lieber vertreiben würden, als mir zu erlauben, die Brüder und Schwestern wieder zu kontaktieren. Sie sind so hinterhältig und so bösartig! Darauf aufbauend sah ich deutlich ihr wahres Gesicht.

Danke Gott für Seine Führung. Jetzt habe ich echte Einsicht in die Pastoren und Ältesten und kann mein Herz vor Gott beruhigen. Wenn ich an die Straße zurückdenke, die ich gegangen war, fand ich heraus, dass, obwohl ich Wahnvorstellungen und Störungen erlebt hatte, mein Herz von Gott nach und nach geweckt wurde. Danach, durch das kontinuierliche Lesen von Gottes Worten und das häufige Zusammensein und das Teilen Seiner Worte mit meinen Brüdern und Schwestern, löste ich mich von der Knechtschaft meiner Besessenheit von Online-Spielen, fast ohne es zu merken, und hatte nun das Bild eines Christen, der ein immer geordneteres Leben führt. Alle Ehre gebührt dem Allmächtigen Gott!

Der Artikel stammt aus „Die Bibel studieren

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post