1 Johannes 1,9 – Lesung des Tages

Veröffentlicht auf von Die Bibel studieren

Lesung des Tages:

So wir aber unsre Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, daß er uns die Sünden vergibt und reinigt uns von aller Untugend.

– 1 Johannes 1,9

Reflexionen über den heutigen Vers… 

Aus diesem Vers können wir Gottes Liebe und Erlösung für uns erkennen. Wir wurden von Satan zutiefst verdorben. Wir leben in Sünde, haben unsere Beziehung zu Gott abgebrochen und werden von Satan mit Füßen getreten und gefoltert. Der Herr Jesus wurde Fleisch und wurde ans Kreuz genagelt, um als Sündopfer für die Menschheit zu dienen. Er ist treu. So lange wir unsere Sünden bekennen und dem Herrn Buße tun, wird Er unsere Sünden vergeben. Dann können wir vor Gott kommen und beten, mit Gott kommunizieren und die reichliche Gnade und den Segen Gottes genießen und Seinen Schutz und Seine Fürsorge erhalten. Dies ist Gottes Barmherzigkeit für uns. So wie Gott sagt: „Das Werk, das Jesus ausführte, war den Bedürfnissen des Menschen in jenem Zeitalter entsprechend. Seine Aufgabe war, die Menschheit zu erlösen, ihnen ihre Sünden zu vergeben, und so war Seine Disposition gänzlich eine der Demut, Langmut, Liebe, Frömmigkeit, Duldsamkeit, Barmherzigkeit und liebevoller Güte. Er segnete die Menschheit reichlich und brachte ihnen Gnade im Überfluss und alles, woran sie sich möglicherweise erfreuen konnten. Er schenkte ihnen zu ihrer Freude: Frieden und Glück, Seine Toleranz und Liebe, Seine Barmherzigkeit und liebevolle Güte.

aus: DIE BIBEL STUDIEREN

Für Sie empfohlen: Online Bibel führt Sie, die Geschichte der Bibel zu erfahren und die Geheimnisse in der Bibel zu erforschen.

Veröffentlicht in Bibel lesen, die Bibel, Lesung des Tages

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post